Volksmärchen

Petre Ispirescu

Petre Ispirescu (1830-1887) war ein rumänischer Schriftsteller und Publizist, der sich u.a. mit der Sammlung rumänischer Volksmärchen beschäftigte. Geboren in Bukarest verbrachte er eine Kindheit voller Geschichten: So hörte er unzählige Volkssagen und Märchen, erzählt von seinen Eltern sowie den Kunden und Lehrlingen seines Vaters. Seine Eltern wollten, dass er Priester wird. Er war Schüler bei einem Mönch und später bei einem Priester, brach die theologische Richtung aber ab und begann, in verschiedenen Druckhäusern zu arbeiten. Er wurde zu einem Monat Gefängnis verurteilt, weil er Briefe des Prinzen Nicolae Vogoride veröffentlicht hatte. Später war er leitender Direktor verschiedener Druckhäuser.

Petre Ispirescu begann 1862 rumänischen Volksgeschichten zu veröffentlichen. Seine erste Sammlung von sechs Volksmärchen erschien in der "Taranul Roman" und später als Broschüre. Im Jahre 1872 beginnt er mit Veröffentlichungen in Buchform, zunächst in Form der Sammlung rumänischen Volksmärchen, Rätsel und Sprüche. Es folgen weitere Sammlungen 1874 und 1876. 1877 veröffentlichte er auch Nacherzählungen von Geschichten aus der griechischen Mythologie.

Buchempfehlung

  • Rumänische Volksmärchen (Amazon)


























  • Petre Ispirescu