Volksmärchen

Wilhelm Hauff

Wilhelm Hauff (1802-1827) lebte in Stuttgart, wo er auch geboren wurde, und in Tübingen. Sein Vater war im Staatsdienst beschäftigt, starb aber bereits als Wilhelm erst 7 Jahre alt war. Wilhelm Hauff studierte evangelische Theologie, worin er auch promovierte. Er heiratete 1827. Noch im gleichen Jahr brachte seine Frau Luise ein Kind zur Welt. Doch bereits wenige Tage nach der Geburt seines Kindes starb Wilhelm Hauff mit nur 25 Jahren an Nervenfieber. Wilhelm Hauff war Kunstmärchendichter und interessierte sich besonders für sagenhafte und orientalische Stoffe. Er galt als herausragendes literarisches Talent, schrieb einige Erzählungen und Satiren und einen Roman. Berühmt wurde er allerdings durch seine Märchen. Hauff veröffentlichte seine Märchen im Rahmen dreier Märchenbücher. Diese Märchenalmanache haben gemein, dass die einzelnen Märchen in eine Rahmengeschichte eingebunden sind:

  • Märchen-Almanach auf das Jahr 1826 für Söhne und Töchter gebildeter Stände ( VÖ: 1825), Rahmengeschichte: "Die Karawane"
  • Märchen-Almanach auf das Jahr 1827 für Söhne und Töchter gebildeter Stände ( VÖ: 1826), Rahmengeschichte: "Der Scheich von Alessandria und seine Sklaven"
  • Märchen-Almanach auf das Jahr 1828 für Söhne und Töchter gebildeter Stände ( VÖ: 1827), Rahmengeschichte: "Das Wirtshaus im Spessart"

  • Der erste Almanach ist sehr orientalisch geprägt und enthält u.a. "Die Geschichte von Kalif Storch". Der zweite Almanach steht eher in europäischer Märchentradition. Das bekannteste Hauff-Märchen in diesem Band ist "Zwerg Nase". Allerdings fehlte Hauff gegen Ende der Arbeit an der zweiten Sammlung die Lust am Schreiben, und so bat er Wilhelm Grimm um zwei Märchen. Wilhelm Grimm schickte ihm "Das Fest der Unterirdischen", das in der Grimm-Sammlung gar nicht auftaucht, und Schneeweißchen und Rosenrot. Der dritte Märchenalmanach enthält schließlich Geschichten, die in der Literaturwissenschaft eher als Sagen denn als Märchen eingestuft werden.

    Zu den bekanntesten Märchen Wilhelm Hauffs zählen: Zwerg Nase, Der kleine Muck, Das Märchen vom falschen Prinzen, Die Geschichte von Kalif Storch, Das Gespensterschiff, Die Geschichte von der abgehauenen Hand, Das kalte Herz, Das Wirtshaus im Spessart (eigentlich eher eine Sage), Die Errettung Fatmes.

    Buchempfehlungen

    Märchen:
  • Die schönsten Märchen, illustrierte Ausgabe (Amazon)
  • Sämtliche Märchen (Amazon)
  • Hörbuch, verschiedene Sprecher (Amazon)

  • Biografisches:
  • Goldene Körner in des Lesers Phantasie (Amazon)






















  • Wilhelm Hauff